Dienstleistungen

DOK Impuls ist Anlaufstelle für Quartierinitiativen, Behörden und Institutionen, welche Fragen oder Anregungen zur Aufwertung des Spiel- und Lebensraums von Kindern haben. Die Fachstelle informiert und vernetzt interessierte Quartierbewohnende mit relevanten Stellen in der Verwaltung und unterstütz sie bei der Umsetzung von Initiativen.
Auf Anfrage führt DOK Impuls Spielraumanalysen in Quartieren durch.

 Bildstreifen Spielendekinder

DOK Impuls ist Anlaufstelle für Quartierinitiativen, Behörden und Institutionen, welche Fragen oder Anregungen zur Aufwertung des Spiel- und Lebensraums von Kindern haben. Die Fachstelle informiert und vernetzt interessierte Quartierbewohnende mit relevanten Stellen in der Verwaltung und unterstütz sie bei der Umsetzung von Initiativen.
Auf Anfrage führt DOK Impuls Spielraumanalysen in Quartieren durch.

 Bildstreifen Spielendekinder

Beratung

 DOK IMPULS beratet und unterstützt Elterngruppen, Quartiervereine oder Interessengruppen bei der Planung, Lancierung und Durchführung von Spiel- und Treffangeboten für Kinder in Ihrem Quartier.
Beispiele:
• Spielangebote im Aussenraum des Quartiertreffs
• Belebung der Quartierstrasse
• Bespielen von Freiflächen und Brachen

Gemeinsam mit Freiwilligen plant und organisiert die Fachstelle Spielangebote oder unterstützen Eltern und die Kinder beim Bau und der Ausstattung einer Spielkiste. Dadurch wird das Spiel der Kinder in ihrem unmittelbaren Wohnumfeld gefördert.

Projektleitung und -koordination

 Bei Bedarf arbeitet DOK IMPULS in bestehenden Projekten als Projektleitung und/oder Projektkoordination mit. Die Projekte müssen zeitlich begrenzt sein und sich mit dem Thema Spiel-und Lebensraum für Kinder befassen.
Die Fachstelle übernimmt in folgenden Gebieten eine Projektleitung:
• Aufwertung von Spielraum im Quartier
• Aneignung von Spielbrachen/Zwischennutzungen
• Mitwirkungsverfahren von Kindern und deren Bezugspersonen

Spielraumanalyse

 DOK IMPULS führt im Spielraumanalysen in Quartieren und Stadtteilen der Stadt Bern durch. Mit der Methode der Kinderbefragung, der Raumbegehung, Onlineumfragen sowie er Expertenbefragung wird der spezifische Bedarf und die Nutzung durch die Kinder betreffend der vorhandenen Spiel- und Lebensräume erhoben.
Beispiel: Spielraumanalyse Stadtteil VI (PDF hier)